Wie lange können Hunde einhalten?

Wie lange können Hunde einhalten

Wie lange können Hunde einhalten? Wenn du jemals einen Welpen besessen hast, dann weißt du, wie schwierig es ist, einem Welpen Stubenreinheit beizubringen. Es scheint, als ob dein Hund alle fünf Minuten raus muss, damit er seine Blase entleeren kann.

Aber wie lange kann ein Hund seinen Urin wirklich halten?

Im Durchschnitt kann ein ausgewachsener Hund seinen Urin 10-12 Stunden halten. Ein Welpe kann in der Regel nur 2 Stunden einhalten. Wie lange Hunde einhalten können, hängt von Faktoren wie Alter, Geschlecht, Rasse, Aktivitätsniveau und Flüssigkeitszufuhr ab.

Wir sind oft frustriert, wenn unsere Hunde einen Unfall haben, aber es ist wichtig, die Gründe zu verstehen, warum sie gehen, um gute Töpfchengewohnheiten zu entwickeln. Bei Schwierigkeiten mit dem Töpfchentraining stellt sich oft die Frage, wie lange ein Hund sein Pipi halten kann.

Auch wenn ein Hund seinen Urin 10 bis 12 Stunden lang einhalten kann, ist das nicht ideal für die Gesundheit der Hundeblase. Der Rest dieses Artikels befasst sich mit den Faktoren, die Einfluss darauf haben, wie lange ein Hund seinen Urin halten kann und wie oft du deinen Hund für eine Toilettenpause nach draußen bringen solltest.

Wie lange können Hunde einhalten?

Jeder Hund, der vollständig stubenrein ist, versteht, dass es ein unerwünschtes Verhalten ist, ins Haus zu machen, und wird versuchen, seinen Urin so lange wie möglich zurückzuhalten. Aber genau wie für uns kann der Harndrang für einen Hund sehr unangenehm sein.

Und ihn zu zwingen, ihn zurückzuhalten, ist eine stressige Erfahrung.

Im Durchschnitt kann ein erwachsener Hund seinen Urin 10-12 Stunden lang zurückhalten, aber diese Zahl hängt davon ab, wie gut dein Hund trainiert ist, wie gestresst er ist und wie viel Flüssigkeit er zu sich nimmt.

Wenn dein Hund zum Beispiel unter starker Trennungsangst leidet, ist es viel wahrscheinlicher, dass er einen kleinen Unfall hat, weil er gestresst ist. Kleinere Rassen haben natürlich eine kleinere Blase und können ihr Wasser nicht so lange halten wie größere Hunde.

Deinen Hund zu zwingen, das Wasser zu halten, ist nicht ideal und sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Das Halten des Urins kann die Blasenmuskulatur deines Hundes mit der Zeit schwächen und ihm erhebliche Beschwerden bereiten. Im Laufe der Zeit kann das Halten zu einer Ansammlung von Giftstoffen im Körper führen. Eine Blasenentzündung ist oft die Folge.

Urin ist das, was der Körper nicht will, also solltest du deinem Hund immer genügend Möglichkeiten geben, sich zu erleichtern, wenn es möglich ist.

Ein gesunder Zeitplan sollte beinhalten, dass dein Hund alle 6-8 Stunden pinkeln gehen kann.

Können verschiedene Hunde ihr Pipi besser halten?

Eines der wichtigsten Merkmale dafür, wie lange ein Hund sein Pipi halten kann, ist sein Alter. Welpen unter sechs Monaten sind am anfälligsten für Unfälle, da sie alle 1 bis 3 Stunden Pipi machen müssen und noch nicht voll ausgebildet sind.

Welpen können ihre Blase nur 1 - 2 Stunden kontrollieren
Welpen können ihre Blase nur 1 – 2 Stunden kontrollieren

Sobald sie den Drang verspüren, gehen sie in die Hocke und machen auf der Stelle. Welpen verstehen einfach nicht, wie man es zurückhalten kann, und du kannst nicht erwarten, dass sie ihre biologischen Impulse ignorieren.
Ihre Blase ist noch unterentwickelt und undiszipliniert, und man kann ihnen nicht vorwerfen, dass sie ihr Wasser nicht halten können. Welpen, die älter als sechs Monate sind, müssen alle 2-6 Stunden Wasser lassen.

Älteren Hunden fällt es dagegen oft schwerer, ihre Blase zu kontrollieren, obwohl sie wissen, dass Unfälle unerwünscht sind.

Du solltest mit deinem älteren Hund alle 4-6 Stunden Gassi gehen, und noch öfter, wenn er inkontinent ist.

Wie du eine Töpfchen-Routine einführst, um den Hund stubenrein zu bekommen

Es ist wichtig, dass dein Hund eine Töpfchenroutine entwickelt, damit er nicht das Gefühl hat, sein Pipi zu lange zurückhalten zu müssen.

Hund stubenrein bekommen

Ein typischer Hund muss 3-5 Mal am Tag aufs Töpfchen gehen, und du solltest dich darauf einstellen. Finde heraus, wann dein Hund normalerweise auf die Toilette muss, und gehe mit ihm jedes Mal zur gleichen Tageszeit raus.

So kannst du das Risiko von Unfällen verringern und deinem Hund helfen, sich mit einer angemessenen Anzahl von Toilettengängen wohlzufühlen.

Hunde sind Gewohnheitstiere, und die Einführung einer Toilettenroutine ist ideal für ihre langfristige Gesundheit und verringert das Risiko einer ungewollten Überraschung auf deinem Teppich.

Unter’m Strich

Erwachsene Hunde können ihr Pipi im Durchschnitt 10-12 Stunden lang halten, aber andere Faktoren wie Stress, Alter und Rasse können sich auf die Dauer auswirken.

Du solltest dir Notizen über die Toilettengewohnheiten deines Hundes machen und versuchen, eine Routine zu entwickeln, mit der er sich wohlfühlt und bei der er das Pipi nicht halten muss. Zu langes Halten kann eine Reihe von Gesundheitsproblemen verursachen und ist für deinen Hund sehr unangenehm und stressig.

Bei einem neuen Welpen musst du mit vielen Unfällen rechnen, da er es je nach Hund nur 1-3 Stunden halten kann.

Das Töpfchentraining und die Etablierung einer richtigen Routine für deinen Hund kann schwierig sein, aber wenn du es konsequent durchziehst, sollte dein Hund sein Pipi nicht halten müssen.

Foto des Autors

Für dich geschrieben von

Heiko Schneider

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Seit über 10 Jahren erlebe ich mit meinem Labradorrüden Tano kleine und große Abenteuer. Im Hundekumpel Blog teile ich meine Erfahrungen mit meinen liebsten vierbeinigen Freunden.

Schreibe einen Kommentar