Sind Hunde farbenblind?

Sind Hunde farbenblind?

Hunde bringen uns so viel Freude und Glück im Leben. Sie halten uns durch anspruchsvolle Spaziergänge fit und befriedigen unseren Wunsch nach Gesellschaft. Aber wenn es dir so geht wie mir, dann hast du deinem Hund beim Kauen eines knallroten Spielzeugs zugesehen und dich gefragt, ob er die Farben wirklich sehen kann oder ob all die hübschen Muster nur für dich, den Verbraucher, gedacht sind.

Wenn du also in die Augen deines besten Freundes schaust, fragst du dich vielleicht: Sind Hunde farbenblind?

Hunde sind rot-grün farbenblind, nicht monochromatisch farbenblind. Für den Laien bedeutet das, dass sie zwar einige Farben sehen können, aber nicht solche, die Rot- oder Grüntöne beinhalten.

Jahrhundertelang haben Wissenschaftler geglaubt, dass Hunde monochromatisch sind (nur schwarz und weiß sehen), aber es gibt tatsächlich viele Ähnlichkeiten zwischen dem menschlichen Auge und dem Hundeauge.

Der Rest dieses Artikels wird sich mit den Feinheiten dieses Themas befassen und herausfinden, wie farbenblind Hunde wirklich sind.

Was unterscheidet unser Sehvermögen vom Sehvermögen eines Hundes?

Der Hauptunterschied zwischen deinen Augen und denen deines Hundes ist die Anzahl der Farbfilter, die Zapfen, die du hast. Der Mensch hat drei Zapfen für die Farbwahrnehmung, was als trichromatisches Sehen bezeichnet wird. Hunde hingegen haben nur zwei Zapfen, was sie zu Dichromaten macht.

Was die Farbwahrnehmung angeht, haben Hunde überraschenderweise eine ähnliche Wahrnehmung der Welt wie rot-grün farbenblinde Menschen.

Bis auf Rot und Grün können Hunde viele Farben sehen

Welche Farben können Hunde sehen?

Wie sehen Hunde die Welt?

Da sie keine Rot- und Grüntöne sehen können, besteht das Sehvermögen von Hunden aus Gelb- und Blautönen, während alles andere ein Grauton ist. Rottöne und Grüntöne (oder alles, was eine rot-grüne Farbbasis hat) erscheinen als verschiedene Grautöne.

Ja, das bedeutet, dass dein schöner Garten deinem pelzigen Freund in einem stumpfen Gelbbraun erscheint und schöne rote Blumen eintönig aussehen.

Können Hunde rot sehen?

Leuchtend rotes Spielzeug wird die Aufmerksamkeit eines verspielten Welpen nicht erregen, sondern der Hund wird sich eher weniger für das Spielzeug interessieren, da es ihm nicht als leuchtende Farbe erscheint.

Ein gelbes Spielzeug hingegen wirkt auf einen Hund hell und lebendig.

Blau und Gelb sind die Grundfarben, auf die Hunde gut reagieren, und die Farbtheorie legt nahe, dass blaues Spielzeug eine beruhigende Wirkung auf Hunde hat, während gelbes Spielzeug sie anregt. Außerdem sind gelbe oder blaue Spielzeuge für Hunde viel leichter zu erkennen.

Auch wenn du denkst, dass die Dominanz der Grautöne im Sehvermögen von Hunden dazu führt, dass sie in der Dunkelheit keine Formen und Gegenstände erkennen können, haben Hunde aufgrund des zusätzlichen Reflektors in ihren Augen, der ihnen hilft, Licht in der Dunkelheit zu absorbieren, tatsächlich eine sehr gute Nachtsicht.

Auch wenn du rot oder grün trägst, kannst du dir sicher sein, dass dein Hund dich im Dunkeln gut sehen kann.

Woher wissen wir, dass Hunde farbenblind sind?

Wenn Menschen behaupten, dass sie wissen, wie etwas funktioniert, sind sie ohne Beweise natürlich skeptisch.

Lange Zeit glaubte man, Hunde seien einfarbig und sähen nur schwarz und weiß. Doch mit dem Aufkommen der Mikrobiologie konnten Wissenschaftler das Ausmaß des Sehvermögens von Hunden genau bestimmen.

Indem sie Proben von tierischem Augengewebe unter dem Mikroskop untersuchen, können Mikrobiologen genau sehen, wie viele Stäbchen und Zapfen ein Tier hat, um zu bestimmen, wie sein Sehvermögen wahrscheinlich aussieht.

Da Hunden die rot-grünen Zapfen fehlen, können wir mit Sicherheit feststellen, dass sie diese Farben nicht sehen können.

Während Menschen ein besseres Farbensehen haben als Hunde und einige andere Säugetiere, haben Vögel und einige wirbellose Tiere ein breiteres Farbensehen als wir und können Farben sehen, die wir nicht sehen können.

Brauchen Hunde Nahrungsergänzungsmittel, um ihre Sehkraft zu verbessern?

Auch wenn es wunderbar wäre, wenn dein Hund das volle Farbensehen hätte und die weihnachtlichen Rot- und Grüntöne sehen könnte, ist es leider nicht möglich, die Farbwahrnehmung von Tieren zu verbessern.

Im Vergleich zu farbenblinden Menschen, deren dritter Farbwahrnehmungszapfen zwar vorhanden, aber nicht funktionsfähig ist, haben Hunde den dritten Zapfen einfach nicht, um sich überhaupt vorstellen zu können, was rote oder grüne Farben sind.

Das liegt in ihren Genen und sie verpassen nichts, wenn es darum geht, ein erfülltes Leben zu führen.

Einige Nahrungsergänzungsmittel können zwar die Sehkraft eines Hundes verbessern (vor allem bei älteren Hunden), aber ansonsten brauchen gesunde Hunde nichts für ihre Sehkraft zu nehmen.

Sind Hunde farbenblind? Die Zusammenfassung

Jetzt weißt du, dass die Wahrheit über die Sehkraft von Hunden nicht nur schwarz und weiß ist. Hunde haben sich mit der perfekten Sehkraft entwickelt, um in der Wildnis zu überleben, und diese Gene übertragen sich auf deinen kleinen Stubenhocker.

Das Sehvermögen von Hunden besteht hauptsächlich aus Blau- und Gelbtönen, wobei Grau den Platz der Farben einnimmt, die sie nicht sehen können.

Da ihnen ein dritter Zapfen für die Farbwahrnehmung fehlt, können Hunde Rot- und Grüntöne nicht wahrnehmen. Es mag also so aussehen, als würde ein leuchtend roter Ball die Aufmerksamkeit eines Hundes erregen, aber dein Hund sieht nur grau.

Leuchtend gelbes Spielzeug hingegen soll die Aufmerksamkeit des Hundes aufrechterhalten.
Die Lebensqualität eines Hundes wird jedoch nicht durch sein geringeres Sehvermögen beeinträchtigt. Sie spielen immer noch gerne Apportieren, rennen herum und sind einfach der beste Kumpel, den man sich wünschen kann.

Unabhängig davon, wie viel Farbe sie sehen können, sind Hunde unbestreitbar großartig darin, unser Leben bunter zu machen.

Foto des Autors

Für dich geschrieben von

Heiko Schneider

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Seit über 10 Jahren erlebe ich mit meinem Labradorrüden Tano kleine und große Abenteuer. Im Hundekumpel Blog teile ich meine Erfahrungen mit meinen liebsten vierbeinigen Freunden.