Hund leckt Boden ab: Ursachen und Gründe

Hunde lecken den Boden oft nur wegen des Geschmacks ab. Ein weiterer Grund für das Ablecken des Bodens durch ist eine Funktionsstörung oder Schmerzen im Magen- und Darmbereich. Dieses Magen-Darm-Problem kann durch eine medizinische Behandlung schnell gelöst werden.

Dein Hund leckt den Boden ab und du fragst dich natürlich, warum er das so häufig macht. Eigentlich logisch, wenn man bedenkt, dass die Zunge eines der am stärksten ausgeprägten Sinnesorgane deines Vierbeiners ist. Manchmal kommt es aber dazu, dass der Hund den Boden ableckt und gar nicht mehr aufhört.

Warum das so ist und welche medizinischen Ursachen das haben kann, verraten wir dir in diesem kleinen Artikel.

Wenn dein Hund außergewöhnlich oft den Boden oder andere Gegenstände ableckt, solltest du auf jeden Fall weiterlesen. Ganz einfach, weil dieses Verhalten medizinische Gründe haben kann.

Hund leckt Boden ab

Was können die Gründe dafür sein, dass ein Hund den Boden ableckt?

Das ist natürlich nur der rein medizinische Aspekt dieser Verhaltensweise. Es kann noch eine ganze Reihe anderer Gründe dafür geben.

Aber fangen wir mal mit dem offensichtlichsten Grund an 😉

Rückstände auf dem Boden verleiten deinen Hund zum Lecken

Als Labrador-Halter kenne ich meinen vierbeinigen Kumpel nur zu gut. Tano (mein Hund) entdeckt auf Kilometer Speisereste oder Rückstände, die in der Küche oder in der Nähe des Esstischs auf den Boden gefallen sind.

Kann passieren und fällt deinem Hund garantiert auf.

Hund leckt Speisereste vom Teppich auf
Hunde lecken einfach gerne Speisereste vom Boden auf. Selbst wenn das menschliche Auge sie nicht mehr sieht.

Selbst wenn sie für den Menschen nicht mehr sichtbar sein, können noch Geschmacksstoffe auf dem Boden vorhanden sein, die deinen Hund zum schleckenden Staubsauger machen.

Leckt dein Hund häufig die selbe Stelle deines Bodens ab, könnte hier die ganz einfache Ursache begraben liegen. Mit einer kurzen Reinigung ist die Sache schnell erledigt.

ELS als Ursache für das Ablecken von Böden oder Gegenständen

ELS ist die Abkürzung für Excessive Licking of Surfaces, als des exzessiven Ableckens von Oberflächen.

Hunde, die unter ELS leiden, lecken jede erdenkbare Art von Untergründen ab. Das bezieht sich also nicht nur auf den Boden, sondern auch auf Wände, einzelne Gegenstände oder ihre Kuscheldecke.

Grund dafür ist häufig eine gastrointestinale Erkrankung. Also eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts, die aber häufig gut behandelbar ist, was in mehr als 60% aller Fälle zu einem schnellen Einstellen dieser Verhaltensweise führt.

Leckt dein Hund manchmal Gegenstände ab, ist das sicherlich kein Problem. Tut er es kontinuierlich, solltest du das aber zumindest mal beim Tierarzt abklären lassen.

Zusätzlich möglicher Erkrankungen wären in diesem Fall nämlich auf eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder eine Fehlfunktion der Leber.

Neurologische Ursachen für das Lecken deines Hundes

Das häufige Ablecken von Böden, Wänden und Gegenständen kann aber auch neurologische Ursachen haben.

Es gibt bestimmte zwanghafte Störungen, die bei Hunden auftreten können. Diese Zwänge führen dazu, dass dein Hund ein abnormales, also außergewöhnliches, Verhalten zeigt.

Auch neurologische Ursachen lassen sich sehr gut und schnell beim Tierarztbesuch abklären. Im Anschluss muss dein Hund nicht in eine „Leck-Therapie“, sondern wird ebenfalls durch Medikamente behandelt.

Das Lecken als Verhaltensauffälligkeit

Neben der puren Tatsache, dass sich einfach Speisereste auf deinem Boden befinden könnten, kann das Ablecken auch eine Verhaltensauffälligkeit deines Hundes sein.

Hunde, denen Langweilig ist, oder die unter Ängsten leiden, neigen oft zu ungewöhnlichen Verhaltensweisen. Gar nicht mal so selten, kann man dabei auch beobachten, dass der Hund den Boden ableckt.

Du solltest sicherstellen, dass dein Hund möglichst stressfrei leben kann. Dazu gehört insbesondere, sein Verhalten einschätzen zu können, wenn er alleine ist.

  • Setzt ihn alleine sein unter Stress?
  • Gibt es andere Stressfaktoren in seinem Leben, die besonders zuhause auftreten könnten?
  • Zeigt dein Hund besondere Ängste, wenn er in der häuslichen Umgebung ist?
  • Kann dein Hund sich nicht gut entspannen?
  • Ist dein Hund ausgelastet genug, oder wird ihm schnell langweilig?
  • Wie verhält dein Hund sich beim Spaziergang oder auf der Hundewiese? Wirkt er extrem angespannt, oder macht ihm das Zusammentreffen mit anderen Hunden Spaß?

Das sind Fragen, die nur du als Hundehalter und bester Freund deines Vierbeiners beantworten kannst.

Sollte dein Hund unter Stress oder Ängsten leiden, rate ich dir, einen gut geschulten Hundetrainer oder eine Hundeschule mit Einzeltrainings aufzusuchen.

Diese Hundetrainer haben nicht nur ein geschultes Auge, sondern können das Verhalten deines Hundes auch mit einer Portion Abstand beobachten und vielleicht so besser deuten.

Im Anschluss wird dann aktiv mit dir und deinem Hund gearbeitet, sodass Stress und Ängste schon bald der Vergangenheit angehören.

Damit wird dein Hund ruhiger und wird wahrscheinlich auch aufhören, den Boden abzulecken.

Unter’m Strich

Wenn dein Hund den Boden ableckt, ist das erstmal nicht weiter schlimm. Ab einer gewissen Ausdauer, die dein vierbeiniger Freund dabei an den Tag legt, würde ich doch mal einen Termin beim Tierarzt machen und das Ganze medizinisch abklären lassen.

Ist dein Hund physisch völlig ok und ohne feststellbare Erkrankungen, hilft dir ein Date mit einem Hundetrainer oder ein Termin in der Hundeschule sicher weiter.

Als sehr erfahrener Hundehalter würde ich mir aber an deiner Stelle nicht zu viele Gedanken um dieses Verhalten machen. Wenn du alles wie oben abgeklärt hast, geht es deinem Hund mit Sicherheit gut.

Foto des Autors

Für dich geschrieben von

Heiko Schneider

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Seit über 10 Jahren erlebe ich mit meinem Labradorrüden Tano kleine und große Abenteuer. Im Hundekumpel Blog teile ich meine Erfahrungen mit meinen liebsten vierbeinigen Freunden.

2 Gedanken zu „Hund leckt Boden ab: Ursachen und Gründe“

  1. Mein hund leckt am Boden Teppich sofa und danach erbricht er weißen schaum das hat er wenigstens ein bis zweimal im monat danach regt es in was kann ich dagegen tun möchte gerne erst mit Hausmitteln beginnen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar