Home » Hundegeschirre » Hundegeschirr Arten: Alle Typen von Hundegeschirren einfach erklärt

Hundezubehör

Hundegeschirr Arten: Alle Typen von Hundegeschirren einfach erklärt

Hundegeschirr Arten

Es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Hundegeschirr Arten auf dem Markt. Gerade für Einsteiger ist es da schwer, das richtige Hundegeschirr für den Hund auszuwählen. In diesem Beitrag stellen wir dir alle Hundegeschirr-Typen vor und erklären dir, worin die Unterschiede liegen. Du lernst dabei, wie du das optimale Geschirr für deinen Vierbeiner auswählst.

Alle Hundegeschirr Arten auf einem Blick

  1. Führgeschirr
  2. Y-Geschirr
  3. Norwegergeschirr
  4. Sattelgeschirr
  5. Step-In-Geschirr
  6. Sicherheitsgeschirr
  7. Zuggeschirr
  8. Trecking Geschirr
  9. Anti-Zug-Geschirr
  10. Mantrailing Geschirr

Die verschiedenen Hundegeschirr Arten

Das beste Hundegeschirr ist immer auf deinen Hund und seinen Alltag abgestimmt. Damit du besser entscheiden kannst, welches Geschirr zu deinem Hund passt, erkläre ich dir die verschiedenen Arten von Hundegeschirren.

1. Führgeschirr (H-Geschirr)

Das H-Geschirr ist eine der bekanntesten Arten von Geschirren. Wenn du es am Hund anschaust, sieht es aus wie ein “H” quer über den Rücken des Hundes. Das Design ermöglicht deinem Hund die größte Bewegungsfreiheit. Führgeschirre haben oft ein “H”-Geschirr.

Führgeschirre werden oft von Diensthunden benutzt, um ihren Menschen zu helfen. Ein Führgeschirr hat einen großen, stabilen Griff auf der Rückseite des Geschirrs, an dem sich eine Person festhalten kann, um in Sicherheit gebracht zu werden oder um sich selbst zu stabilisieren.

Mittlerweile wurden H-Geschirre vielfach von den Y-Geschirren abgelöst, auf die ich gleich weiter eingehe.

Hunter Vario Rapid H-Geschirr

  • Schlichtes Hundegeschirr, ideal für den Alltag
  • Mit robustem und strapazierfähigem Nylonmaterial
  • Lässt sich dank 5-facher Verstellmöglichkeit ideal auf die richtige Passform einstellen
  • Praktische Steckverschlüsse erleichtern das An- und Ausziehen des Geschirres

2. Y-Geschirr

Hund mit einem Y-Geschirr
Ein Hund mit einem Y-Geschirr. Gut erkennbar ist die Y-Form an der Brust.

Ein Y-Geschirr ist das klassische Hundegeschirr und das, woran die meisten Menschen denken, wenn sie an Geschirre denken. Das Y-Geschirr bildet ein “Y” auf der Brust des Hundes, wobei die Gurte den Hals wie ein Halsband umschließen und die Schultern völlig frei und beweglich bleiben.

Das Design dieses Geschirrs trägt dazu bei, den Druck zu verteilen, den der Hund spürt, wenn er an der Leine zieht, was zu weniger Schmerzen und Unbehagen führt, wenn es richtig sitzt.

Ein Y-Geschirr ist ein optimales Hundegeschirr für kleine Hunde, aber auch ein empfehlenswertes Geschirr für große Hunde.

Aktuell reduziert

Y-Geschirr von Hunter – Eines der besten Y-Hundegeschirre auf dem Markt

  • Hundegeschirr aus strapazierfähigem Nylon mit Neopren gepolstert, ideal für den Alltag oder sportliche Aktivitäten
  • Reflektierende Nähte an den Polsterungen durch 3M Scotchlite Reflective Material
  • 3-fache Verstellmöglichkeit: Bauchgurt durch zwei Klickverschlüsse einstellbar, Unterbruststeg durch Schieber einstellbar
  • Robust und pflegeleicht

3. Norwegergeschirr

Das Norwegergeschirr, eine spezielle Hundegeschirr Art

Ein Norwegergeschirr besteht aus zwei Gurten: einem Brustgurt und einem Bauchgurt. Manchmal hat das Geschirr auch die Form eines Sattels auf dem Rücken siehe Sattelgeschirre), aber oft besteht es nur aus zwei Gurten. Der Nackenriemen erstreckt sich über die Schultern des Hundes, was die Beweglichkeit des Hundes kaum einschränkt.

Dieses Geschirr ist nicht besonders gut geeignet für Hunde, die an der Leine ziehen. Der Gurt über der Brust könnte Druck auf die Schultern ausüben, wenn sie ziehen. Ein Vorteil der Norwegergeschirre ist jedoch, dass sie leicht anzulegen sind.

Aktuell reduziert

HUNTER RACING Norwegergeschirr, L, 68-90 cm, schwarz

  • Norwegergeschirr mit hochwertigem Nylonmaterial und reflektierenden Streifen für Hunde
  • Ideal zum Joggen und Fahrradfahren mit dem Hund geeignet
  • Besonders komfortabel und fellschonend dank Fleece-Polsterung im Brust-, Hals- und Schulterbereich
  • Mit individuell verstellbarem Bauchriemen für den optimalen Tragekomfort

4. Sattelgeschirr

Ein Sattelgeschirr hat zwei Taschen an der Seite. Diese Taschen sind nützlich, um alle möglichen Dinge zu transportieren, z. B. Leckerlis, Kotbeutel, Spielzeug oder eine faltbare Wasserflasche. Bei einem guten Sattelgeschirr sind die Taschen an der Seite angebracht, damit sie die Wirbelsäule deines Hundes nicht belasten.

Du solltest dich immer vergewissern, dass dein Hund mit dem Tragen von Gegenständen vertraut ist, bevor du einen Spaziergang mit einem Sattelgeschirr unternimmst.

5. Step-In-Geschirr

Step-In-Geschirre sind einfach anzulegen und eignen sich gut für Hunde, die es hassen, ein Geschirr über den Kopf gezogen zu bekommen. Das Geschirr wird zum Anziehen nicht über den Kopf gezogen, sondern über das Anheben der Pfoten angezogen.

Die Beine werden durch die Schlaufen gezogen und das Geschirr oben mit Klipps befestigt.

Gerade bei ängstlichen Hunden kann das Step-In-Geschirr eine sehr gute Alternative zu den herkömmlichen Lösungen sein.

6. Sicherheitsgeschirr

Ein Sicherheitsgeschirr ist perfekt für Hundehalter, die häufig mit ihren Hunden unterwegs sind oder deren Hund sehr ängstlich ist.

Um ein Entweichen aus dem Geschirr zu vermeiden, besitzt es nicht zwei Gurte, sondern gleich drei. Der dritte Gurt wird unterhalb des Brustkorbs des Hundes angebracht. Also am Bauch.

Durch diesen 3. zusätzlichen Gurt wird es nahezu unmöglich für den Hund, sich aus dem Geschirr zu befreien und wegzulaufen.

Aktuell reduziert

Sicherheitsgeschirr Vario Rapid 48 – 70 cm, schwarz

  • Ideales Geschirr für besonders ängstliche Hunde, die schnell in Panik geraten und flüchten wollen
  • Dank zusätzlichem Bauchgurt ist es dem Hund nahezu unmöglich das Geschirr bei Panik abzustreifen
  • Kann auch als klassisches Hundegeschirr verwendet werden, der Bauchgurt lässt sich ganz leicht entfernen
  • Mit praktischem Klickverschluss und stufenlos verstellbaren Schiebern

7. Zuggeschirr

Schlittenhunde mit einem Zuggeschirr

Ein Zuggeschirr wirst du nur benötigen, wenn du im Hundesport aktiv werden möchtest. Diese Art von Geschirren ist darauf ausgelegt, dass Hunde größere Gewichte ziehen können, ohne dabei verletzt zu werden und ohne, dass die Belastung sich auf wenige Körperpunkte konzentriert.

Ein spezielles Einsatzgebiet für Zuggeschirre ist der Schlittenhundsport.

Das Zuggeschirr verteilt den Druck gleichmäßig auf die komplette Schulter des Hundes und auf die Brust.

8. Trekking-Geschirr

Ein gutes Trekkinggeschirr ist ein Ganzkörpergeschirr, d.h. es hat einen Gurt im Bereich des Halsbandes, der Achseln und der Taille.

Der Taillengurt ist wichtig, damit dein Hund nicht aus dem Geschirr rutscht, wenn er in etwas hineinfällt, z. B. in einen See.

Trekking-Geschirre sind meistens leicht und bestenfalls als aus einem Air-Mesh Material hergestellt, dass atmungsaktiv ist. Zusätzlich verfügen sie in der Regel über einen Griff auf dem Rücken des Hundes, um den Vierbeiner an schwierigen Stellen anheben oder tragen zu können.

9. Anti-Zug-Geschirr

Anti-Zug-Geschirre oder No-Pull-Geschirre tun genau das, was sie sagen: Sie trainieren deinen Hund, nicht an der Leine zu ziehen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Geschirren, haben Anti-Zieh-Geschirre einen zusätzlichen Befestigungspunkt an der Brust. Es handelt sich also um Geschirre mit Brustring.

Wird die Leine an diesem Brustring befestigt, wird der Hund automatisch bei einer starken Vorwärtsbewegung umgelenkt. Und zwar in Richtung des Hundehalters.

Unterscheiden kannst du zwischen reinen Anti-Zug-Geschirren, wie dem Halti, und Alltagsgeschirren, die den zusätzlichen Ring haben. Ein Halti Harness ist z. B. nicht für den Alltag geeignet, sondern ausschließlich für Trainingseinheiten zur Leinenführigkeit.

DOG Copenhagen Comfort Walk Anti-Zug-Geschirr

  • DOG COPENHAGEN: Das Comfort Walk Pro Harness ist ein robustes, gepolstertes und zugleich leichtes verstellbares Alltagsgeschirr mit Griff , welches sich durch seinen hohen Tragekomfort auszeichnet.
  • DESIGN: Das Modell ist ergonomisch gestaltet und schonend im Halsbereich. Zudem verfügt das Geschirr über zwei Leinenbefestigungsmöglichkeiten .
  • BESONDERHEIT: Das Hundegeschirr mit Griff ist an den hochwertigen original 3M Applikationen reflektierend , was zur Sicherheit Ihres Hundes beitragen kann. Der mit Kunst-Leder überzogene Assistiergriff auf der Rückenseite erlaubt eine schnelle Kontrolle des Hundes. Zusätzliche Befestigungsmöglichkeit für die Hundemarke vorhanden.

10. Mantrailing-Geschirr

Ein Mantrailing-Geschirr wird von Suchtrupps verwendet, wenn sie Hunde für die Suche nach einer Person einsetzen. Diese Geschirre müssen lange Leinen und Zugdruck aushalten, während der Hund sucht.

Die Leinenbefestigung eines Mantrailing-Geschirrs befindet sich in der Mitte des Rückens des Hundes. Dadurch, dass sich der Zugdruck der Leine in der Mitte befindet, wird das Gewicht besser verteilt. Außerdem kann sich der Hund so nicht in der Leine verheddern.

Julius K9 Mantrailing Geschirr

  • 5 Punkte-Einstellmöglichkeit für den perfekten Sitz und eine optimale Passform
  • einfaches und schnelles An- und Ausziehen des Geschirrs
  • die elastische Leinenführung hilft plötzliche und unerwünschte Leinenzüge zu reduzieren 
  • austauschbare Klettaufschriften

Die verschiedenen Materialien

Die Wahl des richtigen Materials für das Geschirr deines Hundes ist wichtig. Wenn dein Hund empfindliche Haut hat, solltest du darauf achten, ein Geschirr zu kaufen, das bequem ist. Wenn dein Hund gerne kaut, solltest du ein Geschirr aus strapazierfähigem Material wählen.

Nylon

Die meisten Geschirre sind aus Nylon gefertigt, weil es ein preisgünstiges Material ist. Nylon ist jedoch nicht sehr widerstandsfähig gegen Kauen. Nylon kann im Laufe der Jahre durch Abnutzung ausfransen, vor allem, wenn dein Welpe gerne kaut.

Deshalb solltest du dein Nylongeschirr vor jedem Spaziergang einmal überprüfen.

Es ist jedoch ein hervorragendes Material für Spaziergänge mit dem Hund in nassem oder feuchtem Klima, da es wasserabweisend ist und schnell trocknet. Außerdem ist Nylon in der Regel weich auf der Haut deines Hundes, was es recht bequem macht.

Neopren

Neopren ist ein synthetisches Gummimaterial, das oft für Hundegeschirre verwendet wird. Wie Nylon ist es ebenfalls wasserbeständig.

Die weiche Beschaffenheit von Neopren sorgt für eine angenehme Polsterung des Hundegeschirrs. Einige Nylongeschirre sind mit einer glatten Neoprenbeschichtung versehen, die für zusätzlichen Komfort sorgt.

Leder

Ledergeschirre sind oft schick, langlebig und kausicher. Es ist ein tolles Material für aktive Hunde oder junge Welpen, die gerne kauen.
Manche mögen Leder als unangenehm für einen Hund empfinden, aber es fühlt sich ähnlich an wie die Haut eines Hundes und ist daher weniger reizend als Nylon.

Zusätzliche Eigenschaften von Hundegeschirren

Neben den verschiedenen Materialien solltest du auch ein Geschirr mit den richtigen Zusatzfunktionen für dich und deinen Welpen wählen.

Mit Griff

Ein Hundegeschirr mit Griff auf dem Rücken des Hundes ermöglicht es dir, deinem Hund beim Wandern über unwegsames Gelände zu helfen. Außerdem kannst du deinen Hund so bei Bedarf leichter packen.

Mit Brustring

Ein Ring an der Brust deines Hundegeschirrs verhindert, dass dein Hund an der Leine zieht. Anstatt vor dir zu laufen, muss er neben oder hinter dir gehen, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Ein Hundegeschirr mit einem Brustring lenkt die Kraft, die dein Hund beim Vorwärtslauf entwickelt so um, dass der Hund nicht weiter nach vorne laufen kann, sondern automatisch in die Richtung des Hundehalters gelenkt wird.

Mit reflektierenden Materialien

Reflektierende Materialien sind toll für Menschen, die gerne nachts spazieren gehen – und sie sind auch für deinen Welpen wichtig! Wenn du mit deinem Hund nachts spazieren gehst, brauchst du ein Geschirr mit reflektierendem Material. Wenn ein Auto vorbeifährt, leuchten die Scheinwerfer deinen Hund an, damit du und dein pelziger Freund in Sicherheit seid.

Welche Hundegeschirr Art ist die beste?

Es gibt keine Einheitsgröße für alle Geschirre und ihre spezifischen Eigenschaften sind nicht für jeden geeignet. Das beste Geschirr wird deinem Hund gut passen und bequem sein. Welches Geschirr für deinen Hund am besten geeignet ist, hängt von der Art deines Hundes und deinem Aktivitätsniveau ab.

Wenn du und dein Welpe Abenteurer seid und regelmäßig auf Wanderschaft geht, dann ist ein Trekking- oder Sattelgeschirr vielleicht am besten für euch geeignet. Wenn du aber gerne gemütlich spazieren gehst, brauchst du vielleicht nur ein einfaches Y-Geschirr. Wenn du etwas Schnelles und Einfaches suchst, ist ein Einstiegsgeschirr ebenfalls eine gute Option.

Es ist immer am besten, wenn du die besonderen Eigenschaften und die Rasse deines Hundes im Hinterkopf behältst. Wenn dein Hund zum Beispiel zu einer Rasse gehört, die dafür bekannt ist, zu kauen, ist ein Ledergeschirr besser als ein Nylongeschirr. Ebenso braucht eine Rasse, die für ihre Sanftmut bekannt ist, kein Zuggeschirr.

Häufige Fragen zu den Hundegeschirr Arten

Welches Hundegeschirr für welchen Hund?

Bei der Wahl eines Hundegeschirrs gibt es kein pauschales Richtig oder Falsch. Als Richtlinie gilt, dass bei Geschirren für kleine Hunde das Gewicht des Geschirrs eine entscheidende Rolle spielt. Kleine Hunde benötigen ein möglichst leichtes Geschirr, während große Hunde mit einem stabilen, schweren Geschirr besser ausgestattet sind.

Referenzen

http://thedognerd.hu/2020/05/16/choose-the-perfect-harness-for-your-dog/

https://www.petmd.com/dog/care/how-do-no-pull-dog-harnesses-work

https://doggearreview.com/review/juliusmntr/

Foto des Autors

Für dich geschrieben von

Heiko Schneider

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Seit über 10 Jahren erlebe ich mit meinem Labradorrüden Tano kleine und große Abenteuer. Im Hundekumpel Blog teile ich meine Erfahrungen mit meinen liebsten vierbeinigen Freunden.