Die besten Halskrausen für Hunde – Leckschutz und Schutzkragen im Test

Die besten Halskrausen für Hunde

Unsere Hündin Lille hat es echt nicht leicht. Innerhalb der letzten 2 Jahre musste sie 4 Operationen über sich ergehen lassen. Und nach jeder OP mussten wir sicherstellen, dass sie nicht an ihre Wunden kommt. Dabei haben wir eine Menge Halskrausen für Hunde ausprobiert und auch viel Mist gesehen. Geht es dir genauso? Dann habe ich hier die besten Halskrausen für Hunde für dich, die du als Leckschutz oder Schutzkragen nutzen kannst.

Im Ratgeber findest du dazu viele Informationen zu Schutz, Wundheilung, Bewertungen und Kosten. Dabei konzentriere ich mich in erster Linie auf die besten aufblasbaren, verstellbaren Halskrausen für die Zeit nach Operationen.

Ein schneller Vergleich unserer Favoriten – Update für 2022


Bild

Produkt

Details

Kleck Leckschutz

  • Besser als jede Halskrause

  • Extrem bequem für den Hund

  • Sehr sicher

  • Volle Bewegungsfreiheit

All Four Paws „The Comfy Cone“

  • Weicher, kegelförmiger Kragen

  • Einfaches An- und Ausziehen durch Klettverschlüsse

  • Leicht mit Seife und Wasser zu reinigen

Tepaw Halskrause

  • Halskragen aus Stoff

  • Innenmaterial aus beständigem Schaumstoff

  • Weich, biegsam und bequem für den Hund

Trixie Halskrause

  • Aufblasbar für optimalen Sitz.

  • Kein Hängenbleiben

  • Keine Sichtbeeinträchtigung

Tierhood® aufblasbare Halskrause

  • Nur 300g Gewicht

  • Sicherer Schnellverschluss

  • Pumpe wird mitgeliefert

Die 5 besten Halskrausen für Hunde

1. Kleck Leckschutz

Kleck Leckschutz als Alternative zur Halskrause
MaterialNeopren (außen) und Aluminium (für die Verstärkung)
GrößenoptionenXS, S, M, L und XL
FunktionenWiederverwendbar, Verstellbare Länge

Mein erster Platz wird dich wahrscheinlich etwas wundern, weil es sich gar nicht um eine Halskrause für Hunde handelt, sondern um ein Geschirr, dass als Leckschutz super funktioniert.

Unsere Hunde hatten immer Probleme mit den üblichen Halskrausen. Anstossen an Gegenständen und Türrahmen, keine guten Möglichkeiten zu schlafen.

Wenn du selbst einen Hund hast, wirst du das kennen.

Beide Hunde haben dieses Leckschutzgeschirr hervorragend angenommen und konnten sich frei bewegen und es sich auf ihren Betten gemütlich machen. Ganz ohne Möglichkeit, an die OP Wunde zu kommen, dort zu kratzen oder zu lecken.

Das Prinzip ist ganz einfach:

Kleck hat ein Geschirr entwickelt, dass an den Längsseiten verstärkt ist. Dadurch kann der Hund sich nicht krümmen, um an die Wunde zu kommen. Selbst das Kratzen wird damit ziemlich gut verhindert.

Erstaunlicherweise ist diese Alternative zur Halskrause aber auch noch extrem bequem für den Hund. Unsere beiden Vierbeiner können damit ganz normal schlafen.

Vorteile

Super bequem für den Hund

Keine Probleme mit Anstossen oder bequemen Liegen

Verhindert sicher, dass der Hund an die Wunde kommt

Einfach anzulegen und wieder abzunehmen

Sehr hochwertig und robust verarbeitet

Nachteile

Etwas kostspieliger als eine Halskrause

Schutz ist eher für die hintere Hälfte des Hundekörpers gewährleistet

2. All Four Paws „The Comfy Cone“

Comfy Cone Halskrause
MaterialNylon und Klett
GrößenoptionenX-Small, Small, Medium, Large und X-Large
FunktionenReflektierende Umrandung, Klettverschluss zu einfachen Anlegen

Jetzt kommen wir mal zu einer echten Halskrause für deinen Vierbeiner.

Jeder, der einem Hund schon mal einen dieser einfachen Hundetrichter vom Tierarzt angezogen hat, kennt das Problem mit den Schlaufen. Das Tier ist eh schon verunsichert, weil dieser komische Gegenstand an ihm befestigt wird und dann fängst du noch an, mit den Plastikschlaufen rumzuhantieren.

Den Comfy Cone kannst du ganz einfach aufklappen und dann mit dem integrierten Klettverschluss am Hals deines Hundes befestigen.

Um Situationen wie Futtern oder Schlafen für den Hund wesentlich angenehmer zu machen, kannst du zudem noch die langen Kunststoffstreben/Versteifungen aus der Halskrause entfernen. Dadurch trägt sich der Comfy Cone so ähnlich wie ein Mantel und stört den Hund nicht.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass diese Halskrause wendbar ist. Sie kann nicht nur wie üblich nach vorne getragen werden, sondern auch umgekehrt. Je nachdem wo dein Hund die Wunde hat, schützt das auch.

Vorteile

Wesentlich bequemer als eine normale Halskrause

Durch Klettverschlüsse schnell und einfach anzulegen

Kann durch Rausnehmen der Versteifungen umgewandelt werden

Komplett waschbar

Reflektoren sorgen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Nachteile

Ein klein wenig teurer als eine normale Plastik-Halskrause.

Kann je nach Größe das Sichtfeld des Hundes etwas mehr einengen.

3. Tepaw Halskrause

Halskrause für Hunde aus Stoff
MaterialStoff und verstärkter Schaumstoff
GrößenoptionenXS, S, M, L, XL, XXL
FunktionenFreies Sichtfeld, Weiches Material

Die Besonderheit liegt hier im verwendeten Material. Statt auf starren Kunststoff zu setzen, besteht diese Halskrause aus einem Schaumstoff und einer Stoffummantelung. Das macht das Ganze wesentlich flexibler und denkbar angenehmer für den Hund.

Wenn ich daran denke, wie oft Hunde in den ersten Tagen nach einer Operation mit einer starren Halskrause an jeden Türrahmen, vor die Couch oder andere Objekte stoßen, ist dieser Leck- und Kratzschutz schon ein ordentlicher Fortschritt.

Gut finde ich, dass die Halskrause auch waschbar ist. Zwar nur per Handwäsche, aber immerhin bekommt man das gute Stück für weitere Einsätze auch wieder sauber.

Vorteile

Durch das weiche Material stört die Krause auch beim Schlaf nicht.

Das Sichtfeld deines Hundes wird kaum beeinträchtigt.

Stöße verursachen kein Geräusch. Der Hund wird weniger verunsichert.

Waschbar.

Nachteile

Nur per Handwäsche waschbar.

Muss genau passend zur Größe des Hundes ausgewählt werden.

4. Aufblasbare Halskrause von Trixie

Halskragen und Leckschutz für Hunde aufblasbar
MaterialABS Kunststoff
GrößenoptionenXS, S, M, L, XL, XXL
FunktionenFreies Sichtfeld, sehr weich, aufblasbar

Diese Halskrause kann ganz einfach auf die notwendige Größe aufgeblasen werden. Beim Aufblasen musst du also nur noch darauf achten, dass dein Hund keine Chance hat, an die Wunde oder OP-Stelle zu kommen.

Der besondere Vorteil liegt für mich in zwei Dingen:

  1. Das Teil ist weich und stört den Hund so wenig wie möglich.
  2. Der Hund kann bequem mit dieser Halskrause schlafen.

Gerade das Problem mit dem Schlafen kenne ich nur zu gut. Du liegst schon im Bett und bist bereit, ins Traumland abzuwandern und der arme Hund sucht eine gefühlte Ewigkeit nach der richtigen Position, um mit seiner Halskrause zu schlafen.

Die Halskrause für Hunde von Trixie verspricht da Abhilfe, weil der Hund sie zeitgleich als sehr gemütliches, luftgepolstertes Kopfkissen nutzen kann.

Vorteile

Kann so weit aufgeblasen werden, wie es benötigt wird.

Keine Beeinträchtigung des Sichtfeldes.

Wasch- und desinfizierbar.

Kann vom Hund als Kopfkissen genutzt werden.

Nachteile

Nur per Handwäsche waschbar.

5. Tierhood® Halskrause aufblasbar

Aufblasbare Halskrause für Hunde von Tierhood®
MaterialHülle aus flauschigem Velours
GrößenoptionenS, M, L, XL
FunktionenFreies Sichtfeld, sehr weich, aufblasbar mit Pumpe

Noch eine aufblasbare Halskrause, nur von einem anderen Hersteller.

Der Unterschied zum Trixie Hundekragen von oben liegt darin, dass das Außenmaterial etwas angenehmer ist und dir eine kleine Luftpumpe direkt mit dazu geliefert wird. Für Menschen mit wenig Puste also eine ganz gute Kombi.

Das Außenmaterial ist hier aus Velours, was eine ganze Ecke flauschiger ist, als der Kunststoff, den Wettbewerber normalerweise nutzen. Dazu ist dieser Hundekragen eine Ecke größer, was ihn beim Schlafen aber eher gemütlicher macht.

Vorteile

Hat einen sicheren Schnellverschluss.

Wiegt nur 300 Gramm.

In der Maschine waschbar bis 40 Grad.

Kann vom Hund als Kopfkissen genutzt werden.

Nachteile

Schützt nicht im Pfoten- und Hüftbereich.

Kaufberatung: Worauf du achten solltest, wenn du eine Halskrause für Hunde kaufst

Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen, als zu wissen, dass mein Hund Schmerzen hat. Genau wie wir können auch Hunde krank werden und sich verletzen. Bei einigen Hunderassen treten Nackenprobleme aufgrund von genetischen Faktoren und Verletzungen besonders häufig auf.

Was, wenn dein vierbeiniger Freund eine Halskrause braucht? Worauf solltest du bei einem Qualitätsprodukt achten, das deinem Hund am besten hilft?

Bei der Suche nach einer hochwertigen Halskrause solltest du darauf achten, dass sie Stabilität bietet, bequem ist und aus kühlem, atmungsaktivem Material besteht.

Ich gehe mal kurz auf Nackenprobleme bei Hunden und die besten Bandagen zur Behandlung ein.

Warum sollte ein Hund eine Halskrause brauchen?

Nackenschienen oder Halskrausen sollen Hunden helfen, Wirbelverletzungen, gebrochene Wirbel und neurologische Probleme zu überwinden und unerwünschtes Verhalten nach einer Operation zu verhindern.

Wirbelsäulen- oder Wirbelbrüche

Tierärzte sehen häufig Wirbelbrüche, wenn Tiere von Autos angefahren werden oder von Terrassen oder Terrassenböden fallen. Ein weiterer Grund für Wirbelsäulenbrüche ist oft ein Hund oder eine Katze, die aus Versehen oder beim Spielen gegen eine Tür oder eine Wand gelaufen ist.

Bei einer Wirbelsäulenfraktur lösen sich die Wirbel voneinander, indem sie entweder brechen oder sich verschieben. Die meisten dieser Verletzungen sind auf ein Trauma zurückzuführen, aber manchmal können sie auch auftreten, wenn das Rückenmark aufgrund einer zugrunde liegenden Ursache bereits geschwächt ist.

Bei einer Verletzung des Rückenmarks werden oft die Nerven der Wirbelsäule geschädigt, was zu einer leichten Schwäche bis hin zum völligen Verlust von Gefühl und Bewegung führen kann.
Neben möglichen Operationen und anderen Behandlungen kann eine Halskrause sehr hilfreich sein, um deinen Hund auf den richtigen Weg zu bringen.

Wirbelsäulenverletzungen

Mit zunehmendem Alter können manche Hunde eine so genannte Bandscheibenerkrankung entwickeln, bei der die Bandscheiben in der Wirbelsäule beschädigt werden. Hunde können diese Erkrankung auch durch Stürze oder stressige Handlungen wie eine Auseinandersetzung mit einem anderen Hund entwickeln, bei denen die Bandscheiben reißen können.

Bei der IVDD wird die gallertartige Substanz zwischen den Wirbeln geschädigt. Diese Substanz wirkt wie ein Stoßdämpfer, kann aber bei IVDD zusammengedrückt werden, was zu lang anhaltenden und schmerzhaften Schäden am Rückenmark führen kann.

IVDD tritt häufig bei kleineren, längeren Hunderassen wie dem Corgi, dem Dackel und dem Beagle auf. Eine Halskrause für Hunde kann in Situationen wie IVDD Unterstützung bieten.

Neurologische Probleme

Neurologische Erkrankungen wie das Wobbler-Syndrom sind Krankheiten, die den Hals und die Wirbelsäule des Hundes betreffen. Das Wobbler-Syndrom wird auch als Spondylomyelopathie, Halswirbelmissbildung und Halswirbelinstabilität bezeichnet.
Die Krankheit verursacht bei Hunden einen wackeligen Gang, der vor allem auf rutschigen Böden auffällt. Je weiter die Krankheit fortschreitet, desto problematischer wird sie in allen vier Beinen und führt dazu, dass der Hund schwach wird und nur noch schwer aufstehen kann.
Das Wobbler-Syndrom tritt in der Regel bei großen Hunderassen wie Doggen, Dobermannpinschern, Mastiffs und Rottweilern auf.
Die richtige Verwendung einer Hundehalskrause kann deinem Hund bei diesem Syndrom zu mehr Stabilität verhelfen.

Verwendung nach einer Operation

Eine Halskrause kann auch wie ein typisches elisabethanisches Halsband verwendet werden (ich nenne es den “Cone of Shame”), das den Hund daran hindert, die Stelle zu lecken oder zu beißen, an der er kürzlich operiert wurde. Durch das Anlegen einer Halskrause hat die betroffene Stelle die Chance zu heilen, ohne dass der Hund die Fäden wegnähen oder die Stelle weiter reizen kann.

Worauf sollte ich bei einer Halskrause für meinen Hund achten?

Wenn du in eine Halskrause oder ein Halsband für deinen Hund investierst, gibt es ein paar Dinge, auf die du achten solltest.

  • Wasserdichtes Material
  • Atmungsaktives Material
  • Langlebigkeit
  • Sie kann vor und nach einer Operation getragen werden.
  • Stabilität
  • Beweglichkeit
  • Bequem

1. Wasserdichtes Gewebe

Ein Kragen mit wasserdichtem Stoff ermöglicht Spaziergänge im Regen oder das Spielen in der Nähe von Wasser.

2. Atmungsaktives Material

Atmungsaktives Material ist besonders in der Sommerhitze wichtig, da es deinen Hund kühl hält. Einige Halsbänder bieten ein kühles Mesh-Material.

3. Langlebigkeit

Die Halskrause deines Hundes sollte gut verarbeitet und haltbar sein, damit sie Kauen und rauem Spiel standhalten kann.

4. Kann vor und nach einer Operation getragen werden

Die Investition in ein Halsband, das sowohl vor als auch nach der Operation deines Hundes getragen werden kann, lohnt sich.

5. Stabilität

Eine Halskrause sollte den Hals und die Wirbelsäule deines Hundes vollständig stabilisieren und verhindern, dass Nerven eingeklemmt werden, was den Zustand nur verschlimmern kann.

6. Flexibilität

Die Halskrause deines Hundes sollte flexibel genug sein, damit er sich frei bewegen und sogar spielen kann, wenn er darf.

7. Bequemlichkeit

Die Halskrause sollte so bequem sein, dass dein Hund noch normal fressen, trinken und schlafen kann.

Fazit zu Halskrausen für Hunde

Eine gute Halskrause für Hunde schützt nicht nur, sondern muss auch bequem für das Tier sein. Je bequemer es dein Hund mit der Halskrause hat, desto besser wird er sie annehmen.

Mit den Produkten aus meiner Kaufberatung wirst du größere Erfolge haben, als mit der Standard-Krause vom Tierarzt.

Hundekumpel wird von unseren Lesern unterstützt. Wenn du über die Links auf unserer Website einkaufst, erhalten wir möglicherweise eine Provision, die den Kauf für dich aber nicht teurer macht.

Affiliate Links sind für dich mit einer Pfote gekennzeichnet.

Foto des Autors

Für dich geschrieben von

Heiko Schneider

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Seit über 10 Jahren erlebe ich mit meinem Labradorrüden Tano kleine und große Abenteuer. Im Hundekumpel Blog teile ich meine Erfahrungen mit meinen liebsten vierbeinigen Freunden.