Dürfen Hunde Popcorn essen?

Dürfen Hunde Popcorn

Als Hundebesitzer willst du unbedingt das Beste für deinen Hund! Und wenn es um ihre Ernährung geht, gibt es bestimmte Lebensmittel, die Hunde lieben, die aber nicht wirklich gut für sie sind. Wenn du deinen Hund so gesund wie möglich halten willst, ihm aber trotzdem ab und zu einen Leckerbissen gönnen willst, fragst du dich wahrscheinlich: Dürfen Hunde Popcorn essen?

Ja, Hunde dürfen Popcorn essen. In Maßen ist Popcorn sogar gut für Hunde. Dieser Maissnack enthält viele Ballaststoffe, Antioxidantien, Vitamin B und wertvolle Mineralien. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass das Popcorn, das du deinem Hund gibst, nicht mit Öl zubereitet werden darf.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, welche Art von Popcorn Hunde essen können und wie du es so zubereitest, dass es gut für sie ist, lies weiter! Am Ende dieses Artikels wirst du alle Informationen haben, die du brauchst, um Popcorn in den Speiseplan deines Hundes aufzunehmen.

Welche Art von Popcorn können Hunde fressen?

Nachdem du nun weißt, dass Hunde durchaus Popcorn essen können, ist es wichtig, dass du weißt, welche Arten von Popcorn sie vertragen.

Die Mägen von Hunden reagieren empfindlicher auf Aromen und Gewürze als die Mägen von Menschen. Vorgefertigtes Popcorn mit einer süßen Beschichtung, Salz, Butter oder allgemeinen Gewürzen ist für deinen Hund nicht sicher zu verzehren.

Fette Substanzen wie Butter oder Zucker können bei deinem Hund zu Magen-Darm-Problemen führen und Gewürze wie Knoblauchsalz können sogar giftig sein.

Einfache weiße oder gelbe Maiskörner können jedoch ein leckerer und sogar gesunder Snack für deinen Welpen sein, solange du sie richtig zubereitest.

Popcorn für Hunde
Hunde sollten nur Popcorn ohne Öl, Salz und Zucker essen

Ist Popcorn gesund für Hunde?

Popcorn kann tatsächlich ein ziemlich gesunder Snack für deinen Hund sein, wenn es maßvoll einsetzt.

Der Hauptbestandteil von Popcorn ist Mais. Ein Inhaltsstoff, den du nicht ohne Grund in den meisten Trockenfuttern namhafter Hersteller findest.

Dazu kommt, dass die wenigsten Hund auf Mais allergisch reagieren.

Allerdings wird Mais auch in der Tiermästung eingesetzt, weil er eine wahre Kalorienbombe ist. Wenn du das im Hinterkopf behältst, kannst du deinem Hund Popcorn durchaus aus Leckerchen anbieten.

Wie viel Popcorn darf ein Hund?

Popcorn ist ein hochkalorisches Lebensmittel. Auch wenn es für deinen Hund nicht gesundheitsgefährdend ist, solltest du nur maximal 5 bis 10% des täglichen Kalorienbedarfs deines Hundes mit Popcorn Leckerchen abdecken.

Wie bereite ich sicheres Popcorn für meinen Hund zu?

Wenn du Popcorn für deinen Hund zubereitest, solltest du eine Heißluftfritteuse oder eine andere ölfreie Methode verwenden. Gib kein Salz oder Gewürze zu den Maiskörnern.

Sobald der Mais gepoppt ist, solltest du alle ungepoppten Körner herausnehmen, da sie eine Erstickungsgefahr für deinen Hund darstellen können.

Popcorn sollte ein besonderer Leckerbissen sein, und wie bei jedem anderen Leckerbissen ist es wichtig, dass du darauf achtest, wie viele Kalorien dein Hund täglich zu sich nimmt, damit er sich nicht überfrisst.

Weiter unten habe ich für dich ein tolles Rezept für selbstgemachtes Popcorn.

Was passiert, wenn mein Hund etwas von meinem gewürzten Popcorn frisst?

Gewürztes Popcorn ist zwar nicht gut für Hunde, aber ein paar Stücke werden wahrscheinlich keinen ernsthaften Schaden anrichten.

Wenn du jedoch feststellst, dass dein Hund etwas von deinem zuckerhaltigen, buttrigen oder gesalzenen Popcorn gefressen hat, kann er Anzeichen von Unwohlsein wie Erbrechen oder Durchfall zeigen.

Wenn es deinem Hund aber nicht innerhalb eines Tages besser geht, könnte er dehydriert sein und du solltest ihn zum Tierarzt bringen, um sicherzugehen, dass es ihm gut geht!

Hunde Popcorn selber machen

Wie macht man Hunde Popcorn? Popcorn für Hunde kannst du ganz einfach selber machen. Dabei kannst du das gleiche Rezept nutzen, wie für normales Popcorn auch. Die Zubereitung dauert insgesamt nur wenige Minuten.

Popcorn im Topf erhitzen

Stell den Topf auf mittlerer Stufe auf den Herd. Den Löffel Öl und das Popcorn kannst du direkt mit einfüllen, damit sich das Popcorn langsam erhitzt. Nicht vergessen, den Deckel auf den Topf zu legen. Da hilft beim gleichmäßigen Erwärmen und verhindert, dass das Popcorn beim Aufgehen wild umherspringt.

Wenn du möchtest, kannst du ein wenig Hunde-Leberwurst mit in den Topf geben, um das Popcorn für deinen Vierbeiner schmackhafter zu machen.

Das Knallen der Körner abwarten

Nach wenigen Minuten beginnen die Körner zu platzen und dein Popcorn ist fast startklar. Nimm den Topf von der Platte, sobald der Abstand zwischen dem Knallen der Körner größer als 2 Sekunden ist.

Das Popcorn umfüllen

Fülle jetzt das Popcorn in die bereitgestellte Schüssel für deinen Hund um.

Supply:

  • 100 Gramm Popcorn Mais
  • Einen Löffel Rapsöl
  • Optional ein wenig Hunde-Leberwurst

Tools:

  • Einen großen Topf mit Deckel
  • Eine Schüssel für das fertige Popcorn

Die gesündere Alternative: Hunde Popcorn aus Reis

Wusstest du, dass Popcorn gar nicht unbedingt aus Mais hergestellt werden muss? Zumindest, wenn es um unsere Vierbeiner geht.

Im Fachhandel bekommst du mittlerweile fertiges Popcorn für Hunde aus Reis, dass etwas weniger Kalorienhaltig ist. Gerade für Pummelchen unter den Vierbeinern vielleicht eine gute Alternative.

Sollte dein Hund allergisch auf Mais reagieren, könnte das Reis-Popcorn ebenfalls eine gute Wahl sein.

Unter’m Strich

Können Hunde also Popcorn essen? Die einfache Antwort lautet: Ja, Hunde können Popcorn in Maßen essen, solange es nicht gewürzt ist.

Foto des Autors

Für dich geschrieben von

Heiko Schneider

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Seit über 10 Jahren erlebe ich mit meinem Labradorrüden Tano kleine und große Abenteuer. Im Hundekumpel Blog teile ich meine Erfahrungen mit meinen liebsten vierbeinigen Freunden.

Schreibe einen Kommentar