Hundegepäck für den Urlaub

Hundegepäck für den Urlaub

Das darf auf Reisen nicht fehlen:

Das übliche Futter und frisches Wasser sowie das passenden Gefäß für unterwegs und auch Leckerlis sollten für die Reise eingepackt werden.

Spielzeug für den Fahrtweg. Hier sollte auf jeden Fall an das Lieblingskuscheltier oder -spielzeug gedacht werden. Dieses sorgt für die Unterhaltung und das Wohlbefinden des Hundes, da es ein vertrauter Gegenstand ist. Außerdem dürfen gern noch andere vertraute Gegenstände, wie etwa eine Kuscheldecke, mitgenommen werden.

Für eine Reise mit dem Auto oder dem Flugzeug ist eine Transportbox Pflicht bzw. kann zumindest von Vorteil sein. Im Auto hat euer Kumpel in einer Box einen eigenen Platz und ist vor eurem Gepäck, welches sonst evtl. auf ihn fallen könnte, geschützt. Auch ist das Thema Sicherheit mit ihr gewährleistetet. Beim Kauf einer Transportbox solltet ihr darauf achten, dass sie gut belüftet und leicht zu reinigen ist. (Verlinken – Autofahren mit euerem Kumpel)

Neben dem Impfpass und dem EU-Heimatausweis muss auch an alle Medikamente, die euer Kumpel evtl. regelmäßig braucht, gedacht werden. Ein Erste-Hilfe-Set sollte zusätzlich mitgenommen werden und Dinge wie Desinfektionsmittel, Verbandszeug, eine Zeckenzange und/oder Zeckenmittel, einen Flohkamm und/oder Flohmittel sowie Infos mit Erste-Hilfe-Tipps beinhalten.

Nach Bedarf kann die Mitnahme folgender Mittel sinnvoll sein:

– Entwurmungsmittel
– Augentropfen oder Augensalbe
– Ohrensalbe
– Mittel gegen Durchfall
– Beruhigungsmittel
– Mittel gegen Erbrechen

Sonstiges, an das ihr denken müsst!

– Halsband (mit Urlaubs- sowie Heimatadresse) und Leine
– Kotbeutel
– Hundebürste
– Hundeshampoo
– Versicherungsnummer der Haftpflichtversicherung
– Maulkorb (bei Bedarf)
– Mitnahme eines Gesundheitszeugnisses (bei Bedarf)

Beim Strandurlaub gilt:
Einen schattigen Platz suchen und genügend Trinkwasser mitführen.
Der Hund soll kein Meerwasser trinken. Von dem Salzwasser kann er Durchfall bekommen.
Eine Sonnencreme für die Nase mitnehmen, wenn euer Kumpel sich gerne in der Sonne aufhalten sollte, damit er sich keinen Sonnenbrand einfängt.

Vor längeren Reisen solltet ihr einige Wochen zuvor bei eurem Tierarzt einen Kontrolltermin vereinbaren, um die Befindlichkeit eures Kumpels testen zu lassen. Auch Medikamente gegen Reisekrankheiten können verordnet werden und der Tierarzt berät auch gern in Bezug auf die Zusammenstellung einer Reiseapotheke. Auch die Aktualität der Impfungen sollte kontrolliert werden.

Wir wünschen euch eine gute Reise!

Foto des Autors

Für dich geschrieben von

Heiko Schneider

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Seit über 10 Jahren erlebe ich mit meinem Labradorrüden Tano kleine und große Abenteuer. Im Hundekumpel Blog teile ich meine Erfahrungen mit meinen liebsten vierbeinigen Freunden.

Schreibe einen Kommentar