Warum wir keine Hundezüchter aufnehmen

Wir werden oft gefragt, warum wir keine Angebote von Hundezüchtern bei Hundekumpel aufnehmen. Um unsere Haltung zu diesem Thema besser verständlich machen zu können, haben wir uns für diese offizielle Erklärung entschieden.

Jeden Tag kämpfen Hunde in vielen Ländern um ihr Überleben, während viele Hunde gleichzeitig in Tierheimen auf ein neues Zuhause warten. Hunderte von Menschen in ganz Deutschland engagieren sich für diese Hunde und versuchen, ihnen einen Platz bei lieben Menschen zu vermitteln.

Eine Aufgabe, die nicht nur sehr viel Zeit, Geld und Arbeit von den meist ehrenamtlichen Helfern erfordert, sondern zumeist kaum zu bewältigen ist.

Als Hundefreunde wünschen wir uns für jeden Hund das passende Zuhause und eine liebevolle Hand, die ihn streichelt, sich mit ihm beschäftigt und für ihn sorgt. Wir wünschen uns, dass möglichst viele Hunde ihre eingeschränkten Plätze im Süden, Osten oder in Deutschen Tierheimen verlassen können. Wir wünschen uns (auch wenn das leider nicht realistisch ist), dass Hunde ihr Leben nicht auf Tötungsstationen lassen müssen.

Diese Wünsche können nur in Erfüllung gehen, wenn viele Menschen einen Hund aus dem Tierschutz, statt von einem Züchter bei sich aufnehmen. Wenn sie den Hunden aus dem Tierschutz eine Chance geben, auch wenn sie vielleicht schon älter sind, die ein oder andere „Macke“ haben oder nicht zu 100% gesund sind.

Dieses Ziel können wir nicht erreichen, wenn wir aktiv die Zucht von immer neuen Rassen oder begehrten „Trendrassen“ unterstützen.

Hundezüchter bei uns mit Kontaktdaten zu listen und ihnen eine Werbemöglichkeit zu geben, würde nicht nur manchem Hund aus dem Tierschutz die oben beschriebene 2. Chance verwehren, sondern wäre gleichzeitig auch ein Schlag in’s Gesicht der vielen Menschen, die sich für Hunde in Not einsetzen und die unseren Respekt und unsere Unterstützung verdienen.

Wir bitten um das Verständnis all derjenigen, die wir mit dieser Ansicht aus unserer Plattform ausschließen.